Partner

Hier findest du eine Liste von Partnern vom TQ. Partner sind Tanzschulen, individuelle Lehrer oder Gruppen, die uns grosszügig unterstützt haben, sei es mit einem Workshop, als Showtänzer oder einer anderen Kollaboration.

(Möchtest du Partner werden? Kontaktiere uns.)

Dance Zouk

Eric Fehr, der früher für den TQ unterrichtete, hat 2015 seine eigene Tanzschule DanceZouk gegründet. Noch heute tanzt er für uns an Shows und anderen Events.

Er bietet seine Kurse zu attraktiven Studentenpreisen an! Informiere dich über seine vielfältigen Angebote von Kursen, Tanzabenden und Mini-Festivals.

 

Forró Vem Vem

Forró ist in kürzester Zeit populär geworden, auch Dank der Gruppe Forró Vem Vem, die mittlerweile in mehreren Städten die Forró-Kultur fördert und unter anderem in der Schweiz Festivals organisiert.

Fragt uns an für Studentenrabatte an ihren Festivals.

West Cost Swing Zürich

Gyuri und Eszter von West Cost Swing Zürich haben für uns einen fantastischen Workshop gegeben (Adventstanzen 2016).

Sie bieten ihre Kurse mit über 50% Studentenrabatt an.

Giraffe Dance Zürich konzentriert sich auf Hustle und Discofox, ausserdem bieten sie einen TQ-Kurs an.
 
Zusätzlich bieten sie Kurse und Tanz-Parties mit über 50% Rabatt für Studenten an.


Ballroom Summer Series · Mo, 16.07.–13.08., 18.15–19.45 · Dufourstr. 35, 8008 Zürich
Standardtanzen macht Spaß – hat allerdings auch so seine Tücken. Technische Kenntnisse helfen dabei, diese Klippen elegant zu umschiffen – Thema der Workshops der Ballroom Summer Series 2018. Im ersten Workshop sind die Grundlagen des Centerings, mächtiges Mittel tänzerischer Kommunikation, und dessen Voraussetzung Thema. In den folgenden zwei Workshops geht es um technische Grundlagen des gesellschaftlichen Standardtanzens: Benutzung der Füße und Beine zur Gewährleistung von Stabilität und Beweglichkeit im zweiten sowie bewusster Einsatz des Oberkörpers und seine Bedeutung für das Paar im dritten. Workshops vier und fünf befassen sich damit, wie auf gut gefüllten Tanzflächen Kollisionen vermieden werden können. Verschiedene Methoden werden besprochen und in Übungen angewendet. Zudem werden Voraussetzungen geschaffen, um die nächsten Bewegungen der anderen Paare abzuschätzen.
Für alle Workshops werden gute Kenntnisse der Standardtänze, insbesondere des English Waltz, vorausgesetzt; Kenntnisse des Quickstep sind von Vorteil. Zudem ist eine Tanzerfahrung von zwei Jahren oder mehr empfehlenswert.

*****************
Standard dancing is fun—but also has its pitfalls. Technical knowledge helps to elegantly circumnavigate these cliffs—topic of the workshops of the Ballroom Summer Series 2018. In the first workshop, the basics of centering, a powerful mean of communication in dancing, and its prerequisite are core topic. The following two workshops deal with the technical basics of social standard
dancing: use of feet and legs to ensure stability and flexibility in the second and conscious use of the upper
body and its significance for the dance couple in the third. Workshops four and five deal with how collisions can be avoided on well-filled dance floors. Various methods are discussed and applied in different exercises. In addition, prerequisites to estimate the next movements of other couples are created. All workshops require a good knowledge of the standard dances, in particular in English Waltz;
Knowledge of Quickstep is an advantage. In addition, a dance experience of two years or more is recommended.

http://coaching.axelbb.name/ballroom-summer-series-2018